Foto: Pixabay.com

Platz 1 im Bereich IT und Kommunikation, Rang 17 in der Gesamtwertung

26. September 2022 I Stadt Gelsenkirchen

Foto: Pixabay.com

Gelsenkirchen erreicht im aktuellen bundesweiten Smart-City-Ranking des Digitalverbandes Bitkom einen guten 17. Platz von 81 Städten mit einer Einwohnerzahl über 100.000. Damit gehört Gelsenkirchen zu den Top 20 und kann sich im oberen Viertel halten. Im letzten Jahr hatte Gelsenkirchen im Gesamtranking nur knapp eine Top-10-Platzierung verpasst. NRW-weit liegt Gelsenkirchen dieses Jahr auf Rang 6. Der Smart City Index zeigt den Fortschritt bei der Digitalisierung der deutschen Großstädte. Laut Bitkom ist keine Stadt bei der Digitalisierung im Vergleich zum Vorjahr zurückgefallen, überall ist das Niveau gestiegen.

Im Themenbereich IT und Kommunikation erreicht Gelsenkirchen mit Platz 1 den bundesweiten Spitzenplatz und wird vom Bitkom als Hidden Champion in diesem Themenbereich bezeichnet. Dass Gelsenkirchen hier gut aufgestellt ist, zeigte sich bereits im vergangenen Jahr (4. Platz). Dieses Jahr konnte man die starke Konkurrenz aus Hamburg und München hinter sich lassen. Die Gründe hierfür sind u.a. eine nahezu flächendeckende Breitbandverfügbarkeit mit mindestens 1.000 Mbit/s, sehr gutes 5G-Netz bei allen großen Telekommunikationsanbietern, ein weitreichendes LoRaWAN-Netzwerk sowie das „Open Innovation Lab“ (OIL) als Leuchtturmprojekt für die digitale Stadtentwicklung „Diese Platzierung als „Hidden Champion“ , noch vor den vermeintlichen Innovationsmetropolen der Bundesrepublik, zeigt welches Potentzial in unserer Stadt steckt und wie wir es durch kontinuierliche und zielgenaue Arbeit gehoben haben. Es ist eine schöne Anerkennung für die Arbeit, die wir als digitale Modellstadt mit ganz vielen Partnern gemeinsam in den letzten Jahren geleistet haben. Und es ist Ansporn, diesen Erfolg auf andere Themenbereiche auszuweiten“, so Oberbürgermeisterin Karin Welge zum Smart-City-Ranking.

„Aufgrund der massiven Förderungen schließen viele Städte auf dem Weg zur Smart City auf“, so Simon Nowack, Dezernent für Wirtschaftsförderung und Digitalisierung. „Es freut mich daher besonders, dass wir uns trotzdem im oberen Feld halten und unsere Stärken im Bereich IT und Kommunikation weiter ausspielen konnten. Das hat dazu geführt, dass wir dieses Jahr mit der Spitzenposition in diesem Bereich belohnt wurden.“

Manfred vom Sondern, CDO der Stadt Gelsenkirchen, ist mit dem diesjährigen Ranking zufrieden: „Der Smart City Index ist auch dieses Jahr geprägt durch eine große Dynamik. Umso mehr freut es mich, dass wir in den letzten Jahren einige Plätze hochklettern und uns jetzt im oberen Viertel stabil halten konnten. Den Erfolg im Bereich IT und Kommunikation sehen wir als Bestätigung unseres großen Engagements. Außerdem ist unser Abschneiden immer auch Ergebnis der guten Kooperation mit unseren Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung sowie externen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft.“

Der Digitalverband Bitkom untersucht mit seinem Smart City Index den Digitalisierungsgrad von 81 Großstädten in Deutschland mit mind. 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Analysiert und bewertet werden dabei 36 Indikatoren aus 133 Parametern in den fünf Themenbereichen Verwaltung, IT und Kommunikation, Energie und Umwelt, Mobilität und Gesellschaft. Für den Smart City Index wurden insgesamt knapp 11.000 Datenpunkte erfasst, überprüft und qualifiziert.

Im Smart-City-Ranking der Unternehmensberatung Haselhorst Associates schneidet Gelsenkirchen 2022 sehr gut ab und landet von 407 deutschen Städten mit dem 5. Platz in den Top 10. Für das Ranking wurden über 400 deutsche Städte und Kommunen mit über 30.000 Einwohnerinnen und Einwohner hinsichtlich ihres Umsetzungsstatus in Sachen Smart City untersucht. Dabei wurden mehr als 32.500 Datensätze aus amtlichen Statistiken der Städte und qualitative Analysen aus öffentlichen Smart-City-Initiativen ausgewertet.

Hier geht`s zur Startseite

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner