Leuchten gehen am Berger See und an der Darler Heide in Betrieb

24. Dezember 2022, | Stadt Gelsenkirchen

Foto: Pixabay.com


Die Stadt Gelsenkirchen hat in diesen Tagen zwei neue sensorgestützte Beleuchtungsanlagen im Stadtgebiet in Betrieb genommen. Rund um den Berger See sind hierzu 61 neue Lichtmasten mit energieeffizienten LED-Leuchten installiert worden und nun in Betrieb gegangen. Innerhalb einer Sekunde schalten Sensoren, welche Fußgänger oder Radfahrer detektieren, die Beleuchtung von einem Grundlevel von 10 Prozent auf 50 und bis 100 Prozent der möglichen Leuchtstärke, je nach Uhrzeit.

Dabei kommunizieren die Leuchten per Funknetz, so dass stets zwei bis drei Leuchten im Voraus angehen. Dies bedeutet: Die Helligkeit wandert als mitlaufendes Licht mit! Registriert der Sensor wiederum niemanden mehr, so dimmt die Leuchte auf den Grundzustand zurück.

Auch in der Grünanlage Darler Aue im Stadtteil Gelsenkirchen-Erle wurde eine solche Anlage mit insgesamt 25 Leuchten umgerüstet und nun mit der neuen Programmierung und Montage der benötigten Sensoren in Betrieb genommen.

Die neuen Beleuchtungsanlagen sind durch die Sensortechnik und die Dimmung um rund 60 Prozent energieeffizienter als normale Beleuchtungsanlagen.

zur Startseite

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner