Radlerinnen und Radler haben in Gelsenkirchen 29 Tonnen CO2 eingespart

18. August 2022 | Stadt Gelsenkirchen

Urkundenverleihung Stadtradeln mit Oberbürgermeisterin Karin Welge copyright by : Gerd Kaemper/ gkfoto.de


Zum zehnten Mal hat sich Gelsenkirchen in diesem Jahr an der Aktion STADTRADELN beteiligt. Im Zeitraum vom 28. Mai bis zum 17. Juni haben 770 Radlerinnen und Radler in 65 Teams beachtliche 190.366 Kilometer erradelt und so insgesamt 29 Tonnen CO2 eingespart. In der Metropole Ruhr liegt Gelsenkirchen damit auf dem (vorläufigen) 4. Platz. Die endgültige Platzierung wird erst ab Ende September vorliegen, wenn alle Städte ihr STDTRADELN beendet haben.

„So viele Teilnehmende und so viele erradelte Kilometer – das ist nicht nur ein sportlicher Erfolg, sondern auch ein wichtiger Beitrag zu einem stadtgesellschaftlichen Wandel, in dem das Fahrrad ein ganz selbstverständliches Fortbewegungsmittel wird, das nicht nur klimafreundlich ist, sondern auch wertvolle Energieressourcen einspart“, sagte Oberbürgermeisterin Karin Welge heute, 18. August, im Rahmen der Preisverleihung zum Stadtradeln.

Das fleißigste Team in Gelsenkirchen war der Stadtfeuerwehrverband Gelsenkirchen e.V., der insgesamt 22.659,8 Kilometer erradelt hat, verteilt auf 82 Köpfe. Die meisten Kilometer pro Kopf – nämlich 751 in dem dreiwöchigen Aktionszeitraum – hat das Team Ückendorf geschafft. Dicht dahinter mit je 481,9 bzw. 350,4 erradelten Kilometern pro Kopf sind der Rad-Club Buer/Westerholt 1982 e.V. sowie der ADFC.

Preise erhielten auch Einzel-Radlerinnen und -Radler, die die meisten Kilometer geschafft haben. In Gelsenkirchen sind das Ali Rosser aus dem Team „Mit dem Rad für eine bessere Stadt – ADFC“ mit 2.663gefahrenen Kilometern- Der Zweitplatzierte Dimitri Mai aus dem Team „Offenes Team – Gelsenkirchen“ kam auf1.749,8 Kilometer und Waska Schäfer aus dem Team „Rad-Club-Buer/Westerholt 1982 e.V.“ hat auf dem dritten Platz 1.432Kilometer erreicht. „Alle Teilnehmenden sind gute Botschafterinnen und Botschafter für den Radverkehr in Gelsenkirchen“, so Gelsenkirchens Radverkehrsbeauftragter Stefan Behrens. „Die in unserer Stadt seit zehn Jahren ungebrochen hohe Beteiligung am STADTRADELN zeigt uns, dass das Fahrrad ein fester Bestandteil im Gelsenkirchener Mobilitätsmix ist.“

Insgesamt haben bei der Aktion STADTRADELN bundesweit 2.544 Kommunen mit 717.400 aktiven Radelnden teilgenommen. Dabei wurden 144.488.966 Kilometer erradelt und 22.251 Tonnen CO2 vermieden.

Mehr Infos unter: www.stadtradeln.de

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner