Bildrechte: Stadt Gelsenkirchen


Gerald Asamoah: Gesicht der EM 2024 in Gelsenkirchen

08. Oktober 2022 I Stadt Gelsenkirchen

Bildrechte: Stadt Gelsenkirchen


Noch 615 Tage bis zum Anstoß beim Eröffnungsspiel der Herren-Fußball-Europameisterschaft 2024. Die Vorbereitungen dazu laufen aber seit langem auf Hochtouren. Auch in der Gastgeberstadt Gelsenkirchen.

Heute Abend wurden im DFB-Campus in Frankfurt die Botschafter der zehn so genannten „Host Cities“ vorgestellt. Mit Spannung wurde erwartet, wen Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Gelsenkirchen, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart als „ihr“ Gesicht der UEFA EURO 2024™ benannt haben. Nun ist der Vorhang gelüftet.

Gelsenkirchen startet mit Gerald Asamoah in die weiteren Vorbereitungen zur EM. Er hat bereits im Bewerbungsverfahren erfolgreich die Stadt Gelsenkirchen unterstützt. Mit der Schalke-Legende steht nicht nur ein bekannter Fußballer als Botschafter bereit, sondern auch eine Persönlichkeit, die in der Stadt und weit darüber hinaus bekannt ist: als Sportler wie auch durch seine Stiftung für herzkranke Kinder. Umso mehr freut sich Gelsenkirchen, dass er sich bereit erklärt hat, die Stadt zu repräsentieren und das „Gesicht“ der Ausrichterstadt Gelsenkirchen zu werden.

„Gelsenkirchen ist für mich damals als junger Spieler zu einem fußballerischen Zuhause geworden, zugleich bedeutet die Stadt aber auch generell ein großes Stück Heimat für mich,“ erklärt Gerald Asamoah. „Ich freue mich deshalb sehr, dass ich Gelsenkirchen als Botschafter vertreten darf und bin mir sicher, dass wir bei der EURO 2024 erleben werden, wie fußballverrückt die Region ist.

Bildrechte: Stadt Gelsenkirchen

Der EM-Botschafter wird in Kürze auch der Gelsenkirchener Öffentlichkeit offiziell vorgestellt werden – und die Vorfreude auf 31 Tage Fußballfieber mit vier Spielen, darunter auch ein Achtelfinale, in der Stadt anheizen.

Am morgigen Sonntag findet in der Festhalle der Messe Frankfurt die Auslosung für die Qualifikation zur UEFA EURO 2024 statt. Deutschland ist als Gastgeber bereits gesetzt und muss keine Qualifikationsspiele bestreiten. Weitere 53 Mannschaften spielen in10 Gruppen um den Einzug in die Endrunde und damit die UEFA EURO 2024™. Nur die Gruppensieger und Gruppenzweiten qualifizieren sich, und die letzten drei Plätze werden in den Play-offs im März 2024 ausgespielt.

Bildrechte: Stadt Gelsenkirchen

Foto: Thomas Böcker/DFB

Hier geht`s zur Startseite

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner