Foto: Pixabay.com

Gehöriger Schreck beim Feierabend-Bier

19. September 2022 I Bericht nach “aus dem Westen”

Voto von Privat

Was er auf seiner Bierflasche erblickte, will wohl in Dortmund kaum einer gerne sehen… Ein Gelsenkirchener umso lieber.

Denn nirgendwo in Deutschlands schlägt das Fußballherz so kräftig wie hier im Ruhrpott. Die Rivalität zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 spalten den Pott in schwarz-gelb und königsblau.

Dann willste als Dortmunder abends gemütlich ein Feierabendbier trinken, natürlich das Stadionbier Brinkhoff`s, und dann…

Welch ein Schreck, kommt doch aus dem Kasten eine Flasche mit dem Etikett „Gelsenkirchen“ zum Vorschein und erinnert dich an den S04. Da muss ein Dortmunder ja krank werden und ein Gelsenkirchener bekommt einen freudigen Lachkrampf.

Ein Gelsenkirchener Etikett auf einer Dortmunder Bierflasche, ein Scherz der Brauerei oder…

Nein: Brinkhoff meint es ernst damit. Ist es doch eine Flasche aus der Ruhrgebiets-Edition der Brinkhoff Brauerei. Da hat jede Stadt des Ruhrpotts ein eigenes Motiv.

Fans scherzen: „Extra aussortiert“

In verschiedenen Kommentaren wird die Dortmund-Gelsenkirchen-Rivalität natürlich direkt ausgiebig ausgelebt. Da heißt es:

„Ein guter Getränkehändler sollte die schlechten Flaschen vorher aussortieren.“

„Hab die extra aussortiert. Die haben nix mit Brinkhoff’s zu tun.“

„Sofort Brinkhoff’s boykottieren. Geht ja mal gar nicht.“

Einigen Biertrinkern jedoch z schade um nur des „schlechten Etiketts“ wegen auf das Bier zu verzichtent. Die sind der Meinung: „Da kann das Bier nichts für. Augen zu und Prost.“

Tja, dann PROST

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner