Foto: Pixabay.com


Warnung vor betrügerischer Schließfach-Masche

18. August 2022 I Polizei Gelsenkirchen

Foto: Pixabay.com

Die Polizei warnt vor einer neuerlichen Masche, bei der Betrüger sich als Bankangestellte ausgeben und die Angerufenen überzeugen wollen, ihr Schließfach bei der Bank zu leeren. Ein 80-Jähriger aus Ückendorf verständigte die Polizei am Dienstag, 16. August 2022, nachdem er einen solchen Anruf gegen 9 Uhr erhalten hatte. In diesem hatte der Betrüger vorgegeben, dass das Schließfach des 80-Jährigen nach mehreren Aufbrüchen innerhalb der Bankfiliale nicht mehr sicher sei und der Senior dieses daher leeren müsse, um sein Eigentum zu schützen. Auf dem Heimweg solle der 80-Jährige von mehreren Polizeibeamten begleitet werden, um ihn und seine Wertsachen zu schützen, gab der Betrüger vor. Der Gelsenkirchener jedoch fiel nicht auf diese Finte herein, beendete das Gespräch und wählte im Anschluss daran den Notruf.

Daher rät die Polizei allen Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchenern bei solchen Anrufen besonders wachsam zu sein. Vergewissern Sie sich mit einem Rückruf bei ihrer Bankberaterin oder ihrem Bankberater unter der Ihnen bekannten Nummer, dass es sich um keinen Betrugsversuch handelt. Übergeben Sie niemals Wertgegenstände oder Bargeld an Fremde und machen Sie keinerlei Angaben zu Ihren Vermögensverhältnissen. Alarmieren Sie im Zweifelsfall immer die Polizei unter der Notrufnummer 110. Zusätzlich bittet die Polizei darum, über dieses Thema mit Eltern, Großeltern, Verwandten und Nachbarn zu sprechen und sie zu sensibilisieren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Merle Mokwa
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Hier geht`s zur Startseite

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner