Bildrechte W. Müller


Datenerhebung soll Arbeitsprozesse zeitsparender und kostengünstiger machen

19. August 2022 | Stadt Gelsenkirchen

Bildrechte: W.Müller


In den kommenden beiden Monaten September und Oktober wird ein Dienstleistungsunternehmen eine vermessungstechnische Straßenbefahrung der Stadt Gelsenkirchen durchführen. Zu diesem Zweck werden die kommunalen Straßen mit einem speziellen Vermessungsfahrzeug befahren und Daten des Straßenraumes erhoben.

Bereits im Jahre 2020 wurden im Rahmen des Projektes GeoSmartChange erstmalig mit Projektpartnern aus den Städten Bottrop, Gelsenkirchen und dem Kreis Recklinghausen Bild- und Laserscandaten des öffentlichen Raums erhoben. Die diesjährige vermessungstechnische Straßenbefahrung dient der Aktualisierung der vorhandenen Informationsgrundlage.

Durch die Nutzung der generierten hochauflösenden, georeferenzierten und dreidimensionalen 360°-Panoramabilder erhalten Kommunen einen uneingeschränkten Blick auf Bilder, die die Realität – so echt wie draußen – abbilden.

Die Möglichkeit zur Visualisierung, Messung und Planung in den „Abbildungen der Realität“ bedeutet für die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung, dass Arbeitsprozesse zeitsparender und kostengünstiger erledigt werden können. Die breite Datenbasis ist ämterübergreifend nutzbar. Daher können beispielsweise Themen wie Barrierefreiheit, Straßen- und Radwegeplanung, Einsatzplanung von Sicherheits- und Hilfskräften schnell und unkompliziert bearbeitet werden.

Um diesen Weg in Richtung Digitalisierung weiter zu gehen, wird das Stadtgebiet Gelsenkirchen ab dem 29. August bis voraussichtlich 29. Oktober 2022 mit speziellen Vermessungsfahrzeugen befahren. Diese Fahrzeuge sind mit Kameras und einem Laserscanner ausgerüstet. Aus den gewonnenen Messwerten wird ein digitaler Zwilling des Stadtgebietes abgeleitet und den Mitarbeitenden der Stadt Gelsenkirchen zur Verfügung gestellt.

Bei der Erfassung der Bilddaten wird die Allgemeine Datenschutzverordnung (DSGVO) beachtet. Gesichter und Kfz-Kennzeichen werden unmittelbar nach Erfassung der Daten unkenntlich gemacht. Die Nutzung der Bilddaten dient ausschließlich internen Zwecken. Eine Veröffentlichung der Panoramadaten, beispielsweise im Internet, ist nicht vorgesehen.

Die Straßenbefahrung wird von dem Dienstleitungsunternehmen Cyclomedia durchgeführt. Cyclomedia ist Mitglied im Verein Selbstregulierung der Informationswirtschaft (SRIW) und ist Mitverfasser und Unterzeichner des Geodatenkodex. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz bei Geoinformationsdienste finden Sie auf der Internetpräsenz des SRIW http://sriw.de oder auf der Internetseite des Unternehmens https://www.cyclomedia.com/de/privatsphaere. Cyclomedia hat einen Datenschutzbeauftragten ernannt, der die Anwendung und die Einhaltung der DSGVO überwachen wird.

Außerdem können Sie sich direkt an die Cyclomedia Deutschland GmbH wenden: Cyclomedia Deutschland GmbH, An der Kommandantur 3, 35578 Wetzlar oder per E-Mail an: info-de@cyclomedia.com.

Hier geht`s zur Startseite

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner