Foto: Polizei Gelsenkirchen

Fahrradstreifen ahnden zahlreiche Verstöße

10.November 2022 I Polizei Gelsenkirchen

Foto: Polizei Gelsenkirchen

Am vergangenen Dienstag, 8. November 2022, haben insgesamt vierzehn Polizistinnen und Polizisten zwischen 12 und 19 Uhr Kontrollen mit dem Fahrrad im gesamten Stadtgebiet durchgeführt. Dabei führten sie 112 Verkehrs- und 96 Personenkontrollen durch. Bei diesen Kontrollen wurden insgesamt 83 Verstöße festgestellt. Insgesamt verhielten sich 18 E-Scooter-Fahrer verkehrswidrig. Zudem konnten 13 Verstöße von Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahren festgestellt werden. Sieben von ihnen nutzten das Mobiltelefon während der Fahrt. Des Weiteren mussten zwei Handyverstöße von Kraftfahrzeugführern geahndet werden. Weiterhin wurden Verstöße gegen die Gurtpflicht, die Missachtung der Schrittgeschwindigkeit in Spielstraßen und mehrere Vorfahrtsverstöße festgestellt und geahndet. Neben den Ordnungswidrigkeiten wurden durch die Beamten fünf Strafanzeigen gefertigt, drei aufgrund des Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis, eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine weitere Anzeige wegen Ladendiebstahls. Im Bereich der Bahnhofstraße konnten durch zwei Fahrradteams zwei flüchtige Ladendiebe gestellt werden. Die beiden männlichen Tatverdächtigen, 28 und 37 Jahre alt, wurden vorläufig festgenommen. Bei dem 37-Jährigen, der ohne festen Wohnsitz ist, ergab eine Überprüfung, dass gegen diesen ein Haftbefehl vorliegt. Im Gelsenkirchener Norden trafen die Beamten auf eine Person, gegen die ein Haftbefehl vorlag und nahmen sie ebenfalls fest. Sie brachten den 41-Jährigen ohne festen Wohnsitz in das Gewahrsam. Bei der Überprüfung eines Pkws stellten die Beamten fest, dass er zur Fahndung wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ausgeschrieben war. Die Beamten entstempelten die Kennzeichen und fertigten einen Bericht. Insgesamt legten die Beamtinnen und Beamten 292 Kilometer mit dem Rad zurück. Dabei führten sie zahlreiche Bürgergespräche. Viele Menschen dankten den Beamtinnen und Beamten für ihren Einsatz und dankten ausdrücklich für die Streife per Rad.

Rückfragen bitte an:
Polizei Gelsenkirchen
Thomas Nowaczyk
Telefon: +49 (0) 209 365-2013
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Hier geht`s zur Startseite

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner