Eine verletzte Person, 15.000 Euro Sachschaden bei Kellerbrand in Gelsenkirchen Ückendorf

20. Dezember 2016

Pressemitteilung Feuerwehr Gelsenkirchen

Gelsenkirchen (ots) – Am Sonntag gegen kurz vor 17.oo Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Kellerbrand in den Haidekamp nach Ückendorf gerufen. Der Enkel der Besitzerin eines Reihenhauses wurde durch den Heimrauchmelder auf den Brand aufmerksam und informierte seine Großmutter. Diese rief die Feuerwehr und berichtete, dass Sie bedingt durch die starke Rauchentwicklung, das Haus nicht mehr verlassen könnten. Die Leitstelle alarmierte daher mit dem Stichwort “Menschenleben in Gefahr” zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr Gelsenkirchen und den Löschzug 18-Ückendorf- der Freiwilligen Feuerwehr.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte sich die Hausbesitzerin mit ihrem Enkel schon ins Freie gerettet, dabei zog sich der junge Mann eine leichte Rauchvergiftung zu. Im als Küche ausgebauten Kellerbereich des Gebäudes war vermutlich ein Adventsgesteck in Brand geraten. Mit einem C-Rohr vorgenommen unter Atemschutzgeräten war der Brand dann schnell gelöscht. Um die Ausdehnung des Brandrauches im Gebäude zu beschränken wurde am Kellerzugang ein Rauchvorhang in Stellung gebracht. Anschließend kam noch ein Überdruckbelüfter zum Einsatz um den Brandrauch endgültig aus dem Gebäude zu entfernen. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Der Enkel kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gelsenkirchen

Michael Axinger

Telefon: 0209 / 1704 905

E-Mail: michael.axinger@gelsenkirchen.de

http://www.feuerwehr-gelsenkirchen.de

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner