Foto: Pixabay.com


Gehwegplattenwurf – Gelsenkirchener Mordkommission ermittelt

  1. Januar 2023 I Polizei Gelsenkirchen
Foto: Pixabay.com

Die Polizei sucht in einem Fall von versuchtem Totschlag nach Zeugen.

Am frühen Dienstagmorgen, 3. Januar 2023, gegen 5.30 Uhr, ist ein 31-jähriger Gelsenkirchener mit seinem Wagen durch den Vincketunnel in Richtung Horster Straße gefahren. Als er mit seinem Fahrzeug die Ausfahrt des Tunnels in Buer passierte, wurde die Windschutzscheibe des Audis von einer Gehwegplatte getroffen. Der 31-Jährige hielt sein Fahrzeug umgehend an. Die Windschutzscheibe wurde in Teilbereichen zertrümmert. Daraufhin wählte der körperlich unversehrte Gelsenkirchener den Notruf unter der 110.

Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet. Zudem werden Zeugen gesucht, die jemanden oder etwas Auffälliges zur genannten Tatzeit im Bereich rund um den Vincketunnel bemerkt haben. Zeugenhinweise bitte telefonisch an das Kriminalkommissariat 11 unter der 0209 365 7112 oder an die Kriminalwache unter der 0209 365 8240. Der Tunnel war am Dienstag aufgrund von polizeilichen Ermittlungen für mehrere Stunden gesperrt.

Gestern, am Abend des 3. Januar hat es wieder einen Anschlag auf einen Autofahrer gegeben und wieder wurde ein Stein auf ein fahrendes Auto geworfen.  Der Tunnel wurde wieder gesperrt und zur Tätersuche wurde ein Polizeihubschrauber leider vergebens eingesetzt. Glücklicherweise wurde auch diesmal niemand verletzt. Jetzt berät die Staatsanwaltschaft gemeinsam mit der Polizei über weiter Schritte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen

Stephan Knipp

Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015

E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

zur Startseite

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner