Die Kolonie Almastraße wurde von den Zechen Alma und Rheinelbe gebaut

Foto: © W. Müller

Die Kolonie Almastraße wurde von den Zechen Alma und Rheinelbe in den Jahren von 1869 – 1873 gebaut und ist somit eine der ältesten Zechensiedlungen in Ückendorf und im ganzen Gelsenkirchener Gebiet. Auch hier waren alle Häuser mit kleinen Gärten und Stallungen ausgestattet.
Die Häuser stehen entlang der Almastraße und sind so eng aneinander gebaut, dass der spätere Nachbau von Toiletten nicht seitlich am Haus, wie in anderen Siedlungen, erfolgen konnte, sondern musste aus platzgründen im rückwärtigen Hofbereich erfolgen.
Auch hier wurden, wie bei anderen Siedlungshäusern auch, schwere Zugbänder im Sockel der Häuser angebracht um Bergschäden zu verhindern.

Fotos: copyright by W. Müller

Keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner